02. Oktober 2017 | Juwi AG

Stephan Hansen für drei weitere Jahre juwi-Vorstand

Aufsichtsrat der juwi AG verlängert Vertrag als Chief Operating Officer

Der Aufsichtsrat der juwi AG hat den zum Jahresende auslaufenden Vertrag von Vorstandsmitglied Stephan Hansen (51) um drei weitere Jahre verlängert. Hansen ist im Vorstand des Wörrstadter Projektentwicklers für erneuerbare Energien für alle Geschäftsaktivitäten in den internationalen Regionen EMEA, APAC und Americas zuständig. Zudem verantwortet er die Bereiche Einkauf, IT, Arbeitssicherheit und Qualitätsmanagement.

Der Maschinenbau-Ingenieur ist seit Anfang 2014 bei juwi tätig, zunächst als Geschäftsführer der juwi International GmbH, seit August 2014 als Chief Operating Officer (COO). Er ist seit über 16 Jahren in der Erneuerbaren Energien Branche tätig und war zuvor unter anderem bei dem amerikanischen Modulherstellern First Solar für den Aufbau des EMEA Geschäfts verantwortlich. Er gilt als ausgewiesener Solarexperte.

Das betont auch der Vorsitzende des juwi-Aufsichtsrats Dr. Georg Müller: „Stephan Hansen leistet einen unverzichtbaren Beitrag insbesondere zum internationalen Erfolg der juwi-Gruppe. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in den spannenden und anspruchsvollen nächsten Jahren.“ Gemeinsam mit den Vorstandskollegen Dagmar Rehm und Michael Class leitet Hansen heute mit der juwi AG einen der führenden Projektentwickler und Betriebsführer Deutschlands, der seit über 20 Jahren erfolgreich und zuverlässig Projekte mit regenerativen Kraftwerken plant, baut, vertreibt und betreibt. Hansen selbst freut sich über das Vertrauen des Aufsichtsrates: „Das ist ein starkes Zeichen, dass wir den eingeschlagenen Weg der Internationalisierung des Unternehmens weiter fortsetzen können.“

Zur juwi-Gruppe
Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier mit starker regionaler Präsenz bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie.

Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz und hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz. Seit Ende 2014 ist die Mannheimer MVV Energie AG Partner und mit 63 Prozent Mehrheitseigentümer der juwi-Gruppe. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten und Niederlassungen präsent. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen.

Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 950 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.100 Megawatt an rund 150 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.600 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 2.200 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr mehr sieben Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von mehr als 2,3 Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 20 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als acht Milliarden Euro initiiert.

Für Fragen und weitere Informationen
juwi-Gruppe· Felix Wächter · Pressesprecher
Tel. +49. (0)6732. 96 57-1244 · Mobil +49. (0)152. 09 33 18 78

waechter@remove-this.juwi.de


www.juwi.com


Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413