05. Mai 2022 | MVV

MVV bindet zweite Einspeisestelle in ihr Fernwärmenetz in Mannheim-Neckarau ein

Flexiblere Umleitungsmöglichkeiten bei Reparaturen an der Fernwärmetransportleitung – Erhöhte Versorgungssicherheit für die Kundinnen und Kunden – Einbindung des Bypasses am 12. Mai – Baumaßnahme ist weiterer Teilabschnitt der Erneuerung der Fernwärme-Transportleitung in Neckarau

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV baut sein Fernwärmenetz zukunftsorientiert aus. Schon heute stammt die Fernwärme in Mannheim und der Region bis zu 30 Prozent aus klimafreundlichen Energiequellen. Im Rahmen seines Mannheimer Modells macht das Unternehmen seine Fernwärme Schritt für Schritt immer grüner.

Mit einem umfangreichen Sanierungskonzept erneuert die Netzgesellschaft von MVV, MVV Netze, derzeit die seit 1962 bestehende Fernwärmetransportleitung in Mannheim-Neckarau. Diese Leitung versorgt rund 1.000 Haushalte in den Stadtteilen Neckarau und Niederfeld. Bereits im Jahr 2020 wurden die Arbeiten in der Friedrichstraße abgeschlossen. Aktuell ersetzt das Unternehmen ein weiteres Teilstück in der Germaniastraße. 

Neuer Bypass erhöht die Versorgungssicherheit  

Im vergangenen Sommer hatte MVV im Kreuzungsbereich Germania-/Rheingoldstraße eine zweite Einspeisestelle für Fernwärme, einen sogenannten Bypass, eingerichtet. Dieser Bypass macht es möglich, dass künftig Versorgungsunterbrechungen aufgrund geplanter Reparaturarbeiten erheblich reduziert werden können. „Über die zweite Einspeisestelle können wir im Falle einer geplanten Versorgungsunterbrechung oder einer akuten Reparatur an einem Teilstück der wichtigen Transportleitung die Fernwärme vorübergehend umleiten. Wir müssen also die Fernwärmeversorgung nicht mehr wie bisher in einem großen Gebiet des Stadtteils unterbrechen, was die Versorgungssicherheit wesentlich erhöht“, erläutert MVV-Projektleiter Andreas Langendörfer, die Vorteile für die Kundinnen und Kunden.

Einbindung der zweiten Einspeisestelle am 12. Mai  

Diesen neuen Bypass bindet MVV Netze in ihr bestehendes Fernwärmenetz ein, sodass jetzt noch einmal eine Unterbrechung der Fernwärmeversorgung erforderlich ist – und zwar am Donnerstag, 12. Mai, von 6 bis voraussichtlich 21 Uhr. In dieser Zeit steht den Anwohnerinnen und Anwohnern in großen Teilen der Stadtteile Mannheim-Neckarau und Mannheim-Niederfeld keine Fernwärme und damit auch kein warmes Wasser zur Verfügung, sobald die haus- bzw. firmeneigenen Wasserspeicher leer sind. Das Unternehmen empfiehlt, größere Wasserentnahmen sowie Duschen und Baden außerhalb dieser Zeiten zu legen, und geht davon aus, dass die Versorgung gegen 21 Uhr wieder in Betrieb genommen werden kann. Anschließend dauert es rund eine weitere Stunde, bis die Gebäude wieder wie gewohnt vollständig mit Wärme versorgt sind. MVV hat die Anwohnerinnen und Anwohner mit einem Anschreiben informiert.

Arbeiten in der Germaniastraße kommen planmäßig voran  

Seit Ende März 2022 erneuert MVV ein rund 160 Meter langes Teilstück der Fernwärmeleitung in der Germaniastraße in zwei Bauabschnitten. Die Tiefbauarbeiten sind in vollem Gange und verlaufen planmäßig. Alte Fernwärmeleitungen werden ausgetauscht und durch neue ersetzt. Der erste Bauabschnitt wird bis Mitte August 2022 abgeschlossen sein, der zweite und kürzere Bauabschnitt voraussichtlich bis November 2022. Bis dahin gelten noch die geänderten Einbahnstraßenregelungen für die Neugasse sowie die Rheingold- und die Germaniastraße sowie die ausgeschilderte Umleitung. Die beengte Straßensituation ist für Anwohnerinnen und Anwohner wie auch für die Baustelle nicht einfach händelbar. Aufgrund des abschnittsweisen Vorgehens bleibt jedoch immer ein Teil der Parkplätze erhalten. Nach Ladenschluss sowie an Sonn- und Feiertagen können Anwohnerinnen und Anwohner bei Bedarf auch die Parkplätze von denn‘s Biomarkt am Rheingoldplatz nutzen. Das beauftragte Bauunternehmen unternimmt darüber hinaus alle Schritte, um die Belastung für die Anwohnerinnen und Anwohner möglichst gering zu halten und steht zudem mit der Verkehrsbehörde und mit dem Stadtraum Service in regelmäßigem Kontakt. Die aktuell auf Höhe des Rheingoldplatzes gesperrte Fahrbahn der zweispurigen Rheingoldstraße, kann voraussichtlich ab Mitte September 2022 wieder geöffnet werden.

Für Fragen und Anregungen zum Bypass sowie den Bauarbeiten in der Germaniastraße ist das Unternehmen montags bis freitags von 6.30 bis 16 Uhr unter der zentralen Rufnummer „MVV Netzservice“ 0621/290 -1865 sowie jederzeit per Mail an kontakt@mvv.de zu erreichen.

Kontakt

Sebastian Ackermann
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413