10. Oktober 2022 | MVV

MVV startet Erschließungsarbeiten für Partenheimer Neubaugebiet „Am Talweg/Im Brückgarten“

Spatenstich der Ortsgemeinde Partenheim, der Verbandsgemeinde Wörrstadt, der Abwasserbeseitigung Wöllstein-Wörrstadt (AWW) sowie der MVV Regioplan markiert wichtige Etappe auf dem Weg zum neuen Baugebiet – Insgesamt 39 Baugrundstücke für Einzel- und Doppelhäuser

Die Ortsgemeinde Partenheim (Landkreis Alzey-Worms) in der Verbandsgemeinde Wörrstadt im Herzen Rheinhessens schafft neues Bauland vor allem für Familien aus dem Rhein-Main-Gebiet. Am südlichen Ortsrand der Gemeinde entsteht zwischen der „Heerstraße“ (L 413) und der Straße „Am Talweg“ ein neues Baugebiet. Den Auftrag für die Erschließungsträgerschaft vergaben die Ortsgemeinde Partenheim und die Verbandsgemeinde mit ihren Verbandsgemeindewerken (jetzt AWW) an die MVV Regioplan GmbH, die auf kommunale Planung und Erschließung spezialisierte Tochtergesellschaft des Mannheimer Energieunternehmens MVV.

Nachdem die Erschließungsplanungen abgeschlossen sind, können nach dem offiziellen Spatenstich nun „Am Talweg/Im Brückgarten“ die Bagger rollen. In dem Baugebiet, das rund
1,7 Hektar netto Wohnbaufläche sowie 0,2 Hektar Mischbaufläche umfasst, werden insgesamt 39 Grundstücke für Einzel- und Doppelhäuser erschlossen. Die kommunalen Baugrundstücke sind zwischen 337 und 555 Quadratmetern groß und werden nach noch zu beschließenden Kriterien vergeben.

Ortsbürgermeister Marcus Lüppens begrüßte den Start der Erschließungsarbeiten nach langer Vorplanung und Überwindung einiger Hindernisse: „Mit diesem Baugebiet bieten wir jungen Familien die Gelegenheit, sich in unserer modernen und aufstrebenden Ortsgemeinde ihren Traum vom Wohneigentum zu erfüllen“, erklärte Lüppens. Die Ortsgemeinde Partenheim und die Verbandsgemeinde Wörrstadt mit ihren Verbandsgemeindewerken setzen dabei auf den erfahrenen Erschließungsträger aus Mannheim, der bereits bei anderen Projekten in der Region seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt hat. „Mit MVV Regioplan haben wir einen bewährten Erschließungsträger an unserer Seite, der die gestellten Aufgaben professionell und auch in diesen schwierigen Zeiten noch wirtschaftlich für die Anlieger erledigen wird“, betonte Lüppens.

Auch für Markus Conrad, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wörrstadt, ist das Partenheimer Neubaugebiet ein weiterer Beleg für die hohe Attraktivität seiner Verbandsgemeinde: „Als Teil des Rhein-Main-Gebietes beobachten wir seit Jahren einen deutlichen Zuzug und damit verbunden eine steigende Nachfrage nach Bauplätzen. Die aktuelle Nachverdichtung in den Ortskernen reicht jedoch nicht aus, um den Bedarf an attraktivem Bauland in unseren Ortsgemeinden zu vertretbaren Preisen zu decken“, so Conrad. „Ich bin sicher, dass unser Neubaugebiet zu unserer vollsten Zufriedenheit und im vorgegebenen Zeitplan abgeschlossen werden kann.“

Dr. Alexander Kuhn, Geschäftsführer der MVV Regioplan GmbH, erläutert die anstehenden Aufgaben: „Wir haben die Erschließungsträgerschaft inklusive der technischen und kaufmännischen Projektsteuerung übernommen und freuen uns, auch bei diesem komplexen Projekt für die Verbandsgemeinde Wörrstadt als Erschließungsträger tätig zu sein. Wir haben das Projekt beginnend mit der Bebauungsplanung „Am Talweg“ sowie der parallelen Satzung „Im Brückgarten“ über die artenschutzrechtlichen Hürden, das Bodenordnungsverfahren, die Erschließungsplanung mit der Prüfung verschiedener Varianten bis hin zur Ausschreibung begleitet.“

Der Planungsverlauf und das Neubaugebiet zeichnen sich durch einige Besonderheiten aus. Dr. Kuhn: „Wir haben beispielsweise für die Teilfläche ,Im Brückgarten‘ ein eigenständiges Planungsverfahren durchgeführt. Außerdem war städtebaulich und erschließungstechnisch eine neue Anbindung der Heerstraße erforderlich, und wir müssen die 20-kV-Freileitung zurückbauen und als Erdkabel verlegen. Wir bedanken uns für das Vertrauen aller Projektbeteiligten und beginnen nun mit der Erschließung eines schönen, attraktiven Neubaugebietes, das sich gut in den Bestand einfügen wird.“

Kontakt

Sebastian Ackermann
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413