04. Februar 2022 | MVV

MVV verlegt Gas- und Wasserleitungen in der Max-Josef-Straße in Neckarstadt-Ost

Bauarbeiten in vier Bauabschnitten vom 14. Februar bis voraussichtlich Ende Oktober 2022 – Baumschonende Leitungsverlegung

Die Netzgesellschaft des Mannheimer Energieunternehmens MVV, die MVV Netze GmbH, erneuert in der Max-Josef-Straße 1 bis 37 im Mannheimer Stadtteil Neckarstadt-Ost in vier Bauabschnitten Gas- und Wasserleitungen. Zwischen der Carl-Benz- und der Käfertaler Straße tauscht MVV Netze die seit 1907 bestehenden Leitungen aus. Gleichzeitig verlegt das Unternehmen teilweise neue Gas- und Wasser-Hausanschlüsse. Die Arbeiten beginnen abschnittsweise am Montag, 14. Februar, und werden voraussichtlich bis Ende Oktober 2022 abgeschlossen.

Für den ersten Bauabschnitt zwischen Carl-Benz- und Fratrelstraße ist die Einfahrt in die Max-Josef-Straße voraussichtlich bis Ende April 2022 gesperrt. Voraussichtlich ab Mai 2022 startet der zweite Bauabschnitt zwischen der Pozzistraße und dem Wendekreis in der Max-Josef-Straße. Während der Arbeiten muss die Einfahrt in die Pozzistraße bis Anfang Juni gesperrt werden. Der dritte Bauabschnitt zwischen der Spelzen- und der Holzbauerstraße ist für die Zeit von Mitte Juli bis Ende August und der vierte und letzte Bauabschnitt von Ende August bis Mitte Oktober 2022 zwischen Holzbauer- und Pozzistraße geplant. Umleitungen während der Baumaßnahme werden ausgeschildert.

Um die Versorgungsleitungen in der Nähe der Platanen, die die Max-Josef-Straße flankieren, möglichst schonend austauschen zu können, setzt MVV Netze in Abstimmung mit der Stadt Mannheim einen Saugbagger ein. Die Aushubarbeiten werden durch einen Fachagrarwirt für Baumpflege begleitet.

Aufgrund der Verlegungsarbeiten müssen die Parkplätze auf beiden Seiten der Max-Josef-Straße abschnittsweise vorübergehend entfallen. Eine Ausweichparkfläche steht leider nicht zur Verfügung. Die Zugänge zu den Gebäuden in der Max-Josef-Straße 1 bis 37 sind während der Bauarbeiten jederzeit möglich.

MVV bringt mit dieser erforderlichen Maßnahme sein Gas- und Wassernetz auf den neuesten Stand. Gleichzeitig bittet das Unternehmen um Entschuldigung für die damit verbundenen unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Für Fragen und Anregungen ist MVV jederzeit per Mail an kontakt@mvv.de zu erreichen.

Die Anwohnerinnen und Anwohner hat MVV mit einem separaten Anschreiben informiert.

Kontakt

Sebastian Ackermann
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413