Der Industriepark Gersthofen im Überblick

Zahlen, Fakten & Geschichte

Der Industriepark Gersthofen hat eine lange und bewegte Geschichte: In mehr als hundert Jahren konnte sich das ehemalige Chemiewerk zu einem modernen Produktions- und Dienstleistungsstandort entwickeln. Die insgesamt zehn Unternehmen beschäftigen heute rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie etwa 100 Auszubildende.

Das 35 Hektar große Areal bietet derzeit drei Hektar an erschlossenen Freiflächen und damit Platz für die Ansiedlung weiterer Unternehmen, die sehr schnell realisiert werden kann.

Historie des Industrieparks

1902

  • Inbetriebnahme als Filialwerk der "Farbwerke Hoechst AG
    (vorm. Meister Lucius & Brüning)"

1925

  • Zusammenschluss mit der I.G. Farbenindustrie AG

1952 – 1974

  • Firmenbezeichnung "Farbwerke Hoechst AG"

1974

  • Änderung des Firmennamens in "Hoechst AG, Werk Gersthofen"

1997

  • Übernahme des Werkes durch die Clariant GmbH

2002

  • Ausgliederung der Serviceeinheiten in die IGS (100 %-Tochtergesellschaft der Clariant GmbH) und Gründung des Industrieparks

2006

  • Übergang der IGS als 100-%-Tochtergesellschaft in die MVV Energiedienstleistungen GmbH, Mannheim

2009

  • Inbetriebnahme des EBS-Kraftwerks

2013

  • Umfirmierung der IGS in die MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH

2014

  • Gründung der Netzgesellschaft IGS Netze GmbH als Tochtergesellschaft der MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH

2017

  • Umfirmierung in MVV Industriepark Gersthofen GmbH

Industriepark-Broschüre

Wollen Sie mehr erfahren über den Industriepark Gersthofen und seine Unternehmen?

Broschüre Industriepark

Anfahrtskizze Industriepark Gersthofen

MVV Industriepark Gersthofen GmbH

Ludwig-Hermann-Str. 100
86368 Gersthofen

+49 821 479 0

Datenschutzhinweise

Kontakt

Ingrid Knöpfle
Pressesprecherin

+49 821 479 2444