Sichern Sie sich Ihre THG-Prämie!

Sie sind Halter*in eines reinen Elektrofahrzeuges und sparen somit bereits Treibhausgasemissionen ein? Dann profitieren Sie davon und sichern sich mit MVV Zusatzeinnahmen von bis zu 70,00 €!

THG-Prämie für 2024 sichern

Da Sie mit Ihrem umweltfreundlichen E-Auto Treibhausgasemissionen einsparen, können Sie sich durch die THG-Quote Extra-Erlöse sichern. Das Prinzip ist simpel, die Beantragung und Prozesse rund um den THG-Quotenhandel sind jedoch nicht ganz so einfach. Wir als MVV unterstützen Sie gemeinsam mit unserem Kooperationspartner beim Verkauf Ihrer THG-Quote.

Indem wir mehrere THG-Quoten gebündelt an Mineralölunternehmen verkaufen, entstehen bessere Konditionen. Diese geben wir an Sie weiter.

Sie können zwischen einer Prämienauszahlung in Höhe von 60,00 € auf Ihr Bankkonto oder einem Direktguthaben in Höhe von 70,00 € auf Ihr MVV eMotion-Konto wählen!

Registrieren Sie sich einfach auf unserer THG-Plattform. Wir übernehmen für Sie alles Weitere und Sie können sich über Ihre Prämie freuen.
 

Übrigens: Sie müssen in keinem Kundenverhältnis mit MVV stehen, damit wir Ihre THG-Prämie sichern!

 

In 3 Schritten zu Ihrer THG-Prämie

Registrierung

Registrieren Sie sich mit wenigen Klicks in unserem Prämienportal.

Fahrzeugschein

Laden Sie ein Foto oder einen Scan (PDF-Dokument) Ihrer Zulassungs­bescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) hoch. Alles weitere übernehmen wir für Sie.

Prämie erhalten

Bei der Prämienauszahlung auf Ihr Bankkonto erhalten Sie nach 3-4 Monaten Ihre garantierte THG-Prämie in Höhe von 60,00 € auf Ihr hinterlegtes Bankkonto.
Das 70,00 €-Ladeguthaben auf Ihr MVV eMotion-Kundenkonto wird - nach Ablauf einer Frist von zwei Wochen - mit Ihren nächsten MVV eMotion-Monatsabrechnungen verrechnet.

Sie werden informiert, sobald die Auszahlung erfolgt ist.

Was ist die THG-Quote?

Der Gesetzgeber verpflichtet Mineralölunternehmen in Deutschland dazu, Treibhausgasemissionen einzusparen. Werden diese Vorgaben nicht erfüllt, sind Strafzahlungen fällig.

Hierzu wurden für die nächsten Jahre feste Quoten für die Verminderung der CO2-Ausstöße festgelegt – die sogenannten Treibhausgasminderungsquoten, kurz THG-Quoten. Diese Quoten steigen von 2022 (7 Prozent) bis 2030 (25 Prozent).

Da der Verkehrssektor in Deutschland für rund 20 % der CO2-Emissionen verantwortlich ist, tragen Sie als Elektroautobesitzer bereits dazu bei, dass weniger CO2-Emissionen ausgestoßen werden - und genau hier kommt der THG-Quotenhandel ins Spiel: Mineralölunternehmen können eingesparte CO2-Emisionen von E-Autobesitzern abkaufen, wodurch sie ihre auferlegten CO2-Einsparziele erreichen und somit Strafzahlungen vermeiden.

THG-Quote für E-Autos – lohnt sich das?

Informationen dazu erhalten Sie im MVV Ratgeber.

Warum verkauft MVV meine THG-Quote?

Wir erzielen den besten Preis für Sie.

Als Ein- und Verkäufer von Energie und Zertifikaten haben wir jahrzehntelange Erfahrung am Großhandelsmarkt und sind ein etablierter Händler mit ausgesprochen guter Bonität und hoher Eigenkapital-Quote. Vor allem haben wir aber – weil wir THG-Quoten bündeln und als MVV die nötigen finanziellen Sicherheiten haben – eine sehr gute Verhandlungsposition mit den Quotenverpflichteten, also den Mineralölunternehmen, die in der Regel größere Kontingente kaufen. Das stellen wir gerne in Ihren Dienst, um das Optimum für Sie herauszuholen. Daher übernehmen wir gemeinsam mit unserem etablierten Partner STX für Sie die komplette Abwicklung der THG-Quote und handeln den besten Preis für Sie heraus. 

Wie wir dabei profitieren? Durch eine Beteiligung am Verkaufserlös. Das hat für Sie einen entscheidenden Vorteil: Auch wir von MVV haben so ein Interesse daran, Ihre THG-Quoten zum bestmöglichen Preis zu verkaufen.

FAQ zum THG-Quotenhandel