MVV: Trinkwasseranalysen von Mannheimer Wasserkraftwerken

Mit der Verwendung von Cookies optimieren wir die Angebote unserer Webseite für Sie. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. mehr

MVV Energie AG
Unsere Energieservices

Wir bieten Lösungen. Passend für Ihren Bedarf.

Trinkwasseranalysen unserer Wasserwerke


Wir bieten die nach der geltenden Trinkwasserverordnung gesetzlich geforderten Probenahmen und Untersuchungen auf Legionellen (und natürlich auch auf alle anderen installationstypischen Parameter) als Dienstleistungen an.


Sie möchten mehr über die außerordentliche Qualität des Mannheimer Trinkwassers erfahren? Hier finden Sie umfassende Trinkwasseranalysen unserer Wasserwerke.


Sie haben Fragen zur Sanierung von Trinkwasserleitungen und rechtlichen Anforderungen an den Betrieb von Trinkwasserinstallationen? Hier erhalten Sie alle Informationen zum Verbot der Anwendung des Epoxidharz-Verfahrens in der Trinkwasser-Installation in Mannheim (13,90kB)


Wasserhärte


Der Gehalt an gelösten Calcium- und Magnesiumverbindungen im Trinkwasser bestimmt die Wasserhärte. Je höher deren Anteil ist, desto härter ist das Wasser. Calcium und Magnesium werden deshalb auch als Härtebildner bezeichnet. Die Härte wird in Millimol pro Liter (mmol/l) oder Grad deutscher Härte (°dH) angegeben.

Nach § 9 des Waschmittelgesetzes (WRMG vom 29. April 2007) wird Trinkwasser in drei Härtebereiche eingeteilt. Das Trinkwasser in unserem Versorgungsgebiet liegt im Härtebereich "hart".

Härtebereich Gesamthärte in Millimol Calciumcarbonat je Liter entspricht
weichweniger als 1,5 bis 8,4 °dH
mittel1,5 bis 2,5 8,4 - 14 °dH
hartmehr als 2,5 größer als 14 °dH

Dr. Jochen Ries

Telefon: 0621 290 4630
jochen.ries@mvv-netze.de