05. September 2017 | MVV

Wasserturm öffnet seine Tür beim "Tag des offenen Denkmals"

Am 10. September gibt es Informationen über die Historie des Mannheimer Wahrzeichens und die Geschichte der Trinkwasserversorgung – Denkmal ist Ausstellungsort während der Biennale für aktuelle Fotografie

Geschichte zum Anfassen bietet alljährlich der bundesweite "Tag des offenen Denkmals" jeweils am zweiten Sonntag im September. Unter dem Motto "Macht und Pracht" laden am Sonntag, 10. September 2017, wieder zahlreiche Mannheimer Institutionen und Einrichtungen interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, das Innere normalerweise nicht geöffneter Denkmäler und Gebäude zu besichtigen. Auch das Mannheimer Energieunternehmen MVV ist dabei und öffnet von 10 bis 16 Uhr seinen Wasserturm am Friedrichsplatz, der seit über 125 Jahren das Stadtbild prägt. Mitarbeiter des Unternehmens erläutern den Besuchern die Geschichte der Trinkwasserversorgung in der Quadratestadt. Die Historie und die Technik des Wahrzeichens der Stadt sind übersichtlich an mehreren Ausstellungstafeln dargestellt. Aus Sicherheitsgründen darf der Turm über die Treppe an diesem Tag nicht bestiegen werden.

Der Wasserturm zählt in diesem Jahr zu den Ausstellungsorten der Biennale für aktuelle Fotografie, die am 8. September beginnt. Die Besucher haben die Chance, die raumgreifende Installation des Fotografen Arno Gisinger jeweils dienstags bis sonntags von 15 bis 19 Uhr zu bewundern, mit der er an historische Ausstellungen der Kunsthalle Mannheim erinnert - außer am 10., 12. und 13. September.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413