30. Mai 2016 | MVV

Zuverlässige Dampferzeugung aus Abfall schont die natürlichen Ressourcen

Industriekraftwerk Korbach veröffentlicht Umweltdaten für das Jahr 2015

Die Nutzung von Abfällen zur Energiegewinnung ist ökonomisch und ökologisch sinnvoll, da sie wertvolle natürliche Ressourcen schont. "Durch den Einsatz von Ersatzbrennstoffen zur Dampferzeugung leisten wir im Industriekraftwerks Korbach einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz", betonte Martin Teckentrup, Geschäftsführer der MVV Enamic Korbach GmbH, bei der Vorstellung der Umweltdaten für das Jahr 2015 (01.01.2015 - 31.12.2015). Das Kraftwerk nutzt ausschließlich für die Energiegewinnung aufbereitete Ersatzbrennstoffe, also vorsortierten und aufbereiteten Abfall aus Haushalten und Gewerbebetrieben. Diese Form der Abfallverwertung spart allein in Korbach pro Jahr rund 18,5 Millionen Kubikmeter Erdgas ein.

"Als Betreiber des Kraftwerkes sind wir uns der hohen Verantwortung gegenüber der Umwelt zu jeder Zeit bewusst. Daher achten wir in höchstem Maße darauf, nachteilige Einflüsse auf Anwohner, Natur und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten", sagte der Geschäftsführer. Die regelmäßigen Messungen zeigen, dass die vorgegebenen Emissionswerte eingehalten und bei vielen Parametern im Jahresdurchschnitt deutlich unter oder bei einem Bruchteil der zulässigen Grenzwerte liegen. "Mit dem Industriekraftwerk Korbach verfügen wir über eine moderne und umwelttechnisch hocheffiziente Anlagentechnik", unterstrich Teckentrup.

Kontinuierliche Emissionsmessungen

Die Kontrolle der Emissionen erfolgt durch fest installierte Messgeräte, deren Ergebnisse fortlaufend aufgezeichnet werden. Dabei werden die Werte im Takt von ein bis drei Sekunden erfasst und an einen Rechner weitergeleitet. Aus den einzelnen Messwerten wird für jede halbe Stunde der Betriebszeit ein Mittelwert (HMW) gebildet, der gespeichert wird. Er wird auch herangezogen, um den Tagesmittelwert (TMW) zu berechnen.

Die Aufbereitung und Dokumentation der Daten erfolgt nach vorgeschriebenen Kriterien in einem speziell zugelassenen Rechnersystem. Zusätzlich finden regelmäßig Einzelmessungen durch den TÜV Nord statt.

Umweltdaten des Industriekraftwerks Korbach 2015

Führungen für Besuchergruppen

Auch im Jahr 2015 haben wieder zahlreiche Besuchergruppen die Gelegenheit genutzt, sich selbst vor Ort ein Bild von den Abläufen im Industriekraftwerk zu machen. Insgesamt fanden an zehn Tagen Informationsveranstaltungen statt. Ver-schiedene Vereine wie auch Vertreter der Lokalpolitik informierten sich dabei über das EBS-Kraftwerk.

"Wir freuen uns über das Interesse der Bürgerinnen und Bürger aus der Region an unserer Arbeit und nehmen uns auch in diesem Jahr wieder gerne die Zeit für Besuchergruppen", erklärte Geschäftsführer Martin Teckentrup.

Führungen für Gruppen, Vereine oder Schulklassen sind nach telefonischer Voranmeldung unter der Nummer 0 56 31 / 50 697-10 möglich. Weitere Informationen finden Interessenten auch auf der Homepage des Unternehmens:

www.ihkw-korbach.de

.

Kontakt

Roland Kress
Leiter Kommunikation und Marke

+49 621 290 3413